Winterurlaub mit Kindern: Tipps für die ultimative Packliste

Je mehr Leute auf die Reise gehen, desto mehr Gepäck gibt es. Und desto mehr Vorbereitung ist notwendig. Das kann für eine Familie sehr herausfordernd sein. Damit der Winterurlaub entspannt beginnen kann, sollte er mit ausreichendem Vorlauf vorbereitet werden. Dazu gehören beispielsweise die Auswahl der Unterkunft, die Vorbereitung aller Unterlagen wie Reisepass und Impfausweis sowie eine Packliste mit allem Notwendigen.

Familienfreundliche Unterkunft

Eltern mit Kindern haben andere Ansprüche als Alleinstehende. Sie wollen ihre Kleinen auch im Urlaub gut versorgt wissen und sicher gehen, dass das Angebot vor Ort für sie geeignet ist. Einige Hotels und Ferienanlagen sind speziell auf Familien eingerichtet. Beispielsweise verfügen sie über große Zimmer bzw. Suiten, wo alle genügend Platz haben. Das Buffet umfasst Speisen, die auch Kindern gut schmecken, und im Restaurant gibt es Hochstühle, Lätzchen und Kinderbesteck. Familienfreundliche Unterkünfte bieten oftmals eine Kinderbetreuung sowie besondere Freizeitaktivitäten für unterschiedliche Altersgruppen an.

Wichtige Dokumente

Bei einer Reise ins Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich ist es sinnvoll, die entsprechenden Ausweispapiere dabei zu haben. So haben Familien die Möglichkeit, Ausflüge ins Nachbarland zu unternehmen. Nach den derzeitigen Regelungen benötigen Kinder ihren eigenen Pass, entweder einen Reisepass oder einen Personalausweis. Während der Urlaubsplanung sollte deshalb geprüft werden, ob alle wichtigen Dokumente vorliegen. Ebenfalls lohnt es sich, vor einer Reise notwendige Impfungen mit dem Hausarzt abzusprechen und, sofern sie erfolgt sind, in den Impfpass eintragen zu lassen. Außerdem gehört die Krankenkarte für alle Familienmitglieder ins Gepäck.

Urlaub mit Kinden im Allgäu

Packliste für den Winterurlaub

Neben den Buchungsbestätigungen für Zug, Hotel und dergleichen sowie den genannten Papieren sollte auch Folgendes speziell für die Kinder in die Reisetasche:

 

  • Thermokleidung, z. B. von Jack Wolfskin
  • Sweatshirts, Pullover und lange Hosen
  • feste Schuhe und Winterstiefel
  • Schlafanzüge
  • Mütze, Schal, Handschuhe (mehrfach)
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Kindershampoo und -duschgel
  • für Babys und Kleinkinder: Babynahrung, Windeln und Töpfchen, Schnuller
  • Lieblingsstofftier oder -schmusedecke
  • Spielzeug, Malsachen usw.
  • Kinderrucksack
  • falls vorhanden: Skiausrüstung für Kinder
  • Erste-Hilfe-Set
  • Reise-Apotheke

 

Weitere Tipps für den Winterurlaub mit Kindern gibt es in dieser sehr umfassenden Checkliste. Ist alles verstaut, kann die Reise ins Wintersportgebiet losgehen. Dort locken zahlreiche Angebote für Skifahren, Snowboardfahren, Rodeln, Eisstockschießen oder Schlittschuhlaufen. Da kommt garantiert keine Langeweile auf!

Bild: © istock.com/FamVeld