Was ist dran am Hype rund um Wellnessurlaub in 2018?

Wellness-Aufenthalte werden auch in 2018 so gefragt sein wie in diesem Jahr. Touristik-Experten prophezeiten für die kommende Urlaubssaison eine steigende Nachfrage nach den wohltuenden Anwendungen. Als der Begriff "Wellness" in den 1950-er Jahren zum ersten Mal verwendet wurde, entlockte er vielen Menschen nur ein müdes Lächeln. Inzwischen ist der Wellness-Urlaub ein fester Bestandteil vieler Reiseprogramme. Ganzheitliche Wellnesskonzepte dienen der Krankheits-Präventation und werden teilweise sogar von einigen Krankenkassen bezuschusst.

Aktive Regeneration

Zahlreiche Wellness-Hotels verfügen über wahre Wellnesswelten mit Ruheräumen, in den sich die Urlauber nach der Behandlung entspannen können. Neben der klassischen Sauna zählt auch der Infinity-Pool und das Spa zu den Einrichtungen, über die ein modernes Wellnesszentrum heutzutage verfügen muss, wenn es konkurrenzfähig bleiben will. Der Trend geht zur aktiven Regeneration, teilen Gesundheits-Experten mit. Behandlungen werden ebenso wie Aktivprogramme auf den Biorhythmus der Kunden abgestimmt. Eine natürliche Balance zwischen Aktivität und Entspannung ist wichtig, wenn der gesundheitliche Effekt der Wellness-Anwendungen von Dauer sein soll.

Anreise sorgfältig planen

Die Anreise in das ausgewählte Wellnesshotel will gut geplant und sein. Unnötiger Reisestress wirkt sich negativ auf die Entspannung aus. Zug- und Flugtickets sind preiswerter, wenn sie rechtzeitig gebucht werden. Bei der Fahrt mit dem Auto sollten Alternativstrecken eingeplant werden, damit man unterwegs nicht im Stau steckenbleibt. Im kommenden Jahr bieten sich zahlreiche Brückentage für einen Wellness-Aufenthalt an. Wer geschickt ist, kann seinen Urlaub dadurch verlängern. Oft lohnt es sich, auch Feiertage in die Urlaubsplanung mit einzubeziehen.

Die beliebtesten Wellnessanwendungen

Mit Wellnessbehandlungen wollen viele gestresste Arbeitnehmer die hohen Anforderungen des Alltags vergessen und ihre Energie wieder aufladen. Mit einem Wellness Gutschein von voucherwonderland kann man sich selbst oder Familienangehörigen und Freunden eine Freude bereiten. Unter dem Stichwort „Entschleunigung“ verstehen die meisten Menschen die Entspannung auf einer Massageliege. Fachleute ermittelten nun die zehn beliebtesten Wellnessanwendungen. Dabei steht die klassische Massage an erster Stelle. Massagebehandlungen werden heute vielfach als Zusatzprogramm auch in Thermen und Erlebnisbädern angeboten. Dabei gibt es unterschiedliche Massagearten.

Bei der Thai-Massage werden gemäß der ayurvedischen Lehre zehn Energielinien bearbeitet. Mit der besonderen Technik, die sich durch eine sanfte Dehnung und einen rhythmischen Druck auf Daumen, Handballen, Ellenbogen, Knien und Füßen auszeichnet, wurde schon mancher Patient von seinen Anspannungen befreit. Die Thai-Massage wird bekleidet auf einer Bodenmatte durchgeführt. Nachfragen bei Physiotherapeuten ergaben, dass sich auch Hot Stone Massagen zunehmender Beliebtheit erfreuen. Die uralte Methode besteht in der Anwendung heißer Lavasteine.

Wellness und Sport kombinieren

Den ganzen Tag bei Wellnessanwendungen zu entspannen ist allerdings nicht für jeden die ideale Urlaubsart. Wer seine Ferientage nicht ausschließlich auf der Massageliege verbringen will, kombiniert den Wellnessaufenthalt mit sportlichen Aktivitäten. Die meisten Urlaubsorte bieten ihren Gästen vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten an. Während in den Bergregionen wie im Allgäu Wandern, Klettern und Nordic Walking Touren auf dem Programm stehen, können Urlauber an der Nordsee oder der Ostsee Wattwanderungen unternehmen oder ihre persönliche Auszeit beim Segeln und Surfen verbringen. Nach dem Verwöhnurlaub sollte man es langsam angehen lassen, damit die Erholung nicht im Alltagsstress untergeht.

 

Bildquellen: Werbewind - die Agentur (1) und © Valua Vitaly - Fotolia.com (2)