Wandern im Allgäu - Das Wetter ist gut!

Wandern im Allgäu

Das Allgäu, zwischen Donau, Alpen und Bodensee gelegen, gilt dank seiner landschaftlichen Vielfalt als wahres Paradies für Wanderer. Die Verantwortlichen im Tourismus wollen auch gezielt den sanften Tourismus ausbauen und bieten deshalb ein hervorragend ausgebautes Netz an Wander- und Radwanderwegen an. Darunter sind auch mehrere Fernwanderwege, etwa die Europäischen Fernwanderwege E4 und E5, der Main-Donau-Bodensee-Weg oder die Wandertriologie Allgäu.
 

Die Wandertriologie präsentiert sich dem Gast als weit mehr als ein Fernwanderweg. Auf drei verschiedenen Routen und einer Gesamtlänge von mehr als 870 Kilometern können die Wanderer die verschiedenen Landschaften des Allgäu erkunden. Fast nebenbei erfahren sie die Geschichte und Geschichten aus der Region. Die Wandertriologie teilt sich in insgesamt 50 Etappen auf, die Wanderer auf drei Routen erkunden können. Auf der gesamten Entdeckungsreise durch das Allgäu können Wanderer insgesamt 33 Orte erkunden. Jeder dieser Orte präsentiert dem Besucher eine andere Facette des Allgäu.

Wandern und Spiritualität
Als weiteres Highlight für Wanderer verlaufen zwei Jakobswege, die in ein Netz von Fernwanderwegen mit dem Ziel Santiago de Compostella haben, eingebettet sind, durch das Allgäu. Dabei handelt es sich um den Bayerisch-Schwäbischen Jakobsweg, der 2003 eröffnet wurde und seitdem von Öttingen bis nach Lindau am Bodensee führt. Der Bayerisch-Schwäbische Jakobsweg schließt an den Ostbayerischen Jakobsweg an, der aus Richtung zur tschechischen Grenze nach Süden führt. Westlich der Stadt Kempten mündet außerdem der Münchner Jakobsweg in den Bayerisch-Schwäbischen Jakobsweg ein.

Im Wanderurlaub auf Hobbys verzichten?
Das Allgäu gilt als eine der wichtigsten Urlaubsregionen im Freistaat Bayern. Für die Gäste aus nah und fern steht deshalb in allen Orten und Städten der Region ein umfangreiches Angebot zur Freizeitgestaltung bereit. Die Gäste können ihren geliebten Hobbys also jederzeit und überall nachgehen. 

Die modern eingerichteten Unterkünfte bieten den Gästen üblicherweise einen Internetzugang an, sodass sie von der Unterkunft aus jederzeit im Netz wichtige Informationen abrufen können und auch nicht auf das Platzieren von Sportwetten verzichten müssen, wenn sie nicht zu Hause sind, während ein wichtiges sportliches Ereignis stattfindet. Darüber hinaus gibt es in jedem größeren Ort der Region auch öffentliche Internetzugänge. Wer keinen Rechner braucht, sondern via Smartphone auf das Netz zugreifen möchte, hat ebenfalls keine Probleme mit dem Netzzugang. Schließlich gilt das Allgäu auch als Naherholungsziel für die Einwohner der bayerischen Landeshauptstadt. Eine entsprechend ausgebaute Infrastruktur ist deshalb selbstverständlich.