Golfsaison vorbei - was macht man nun?

Golf im Allgäu

Was tun, wenn die Tage kürzer werden, es immer schneller dunkler wird und man plötzlich nicht mehr in Hemd und kurzer Hose aus dem Haus gehen kann? Die Golfsaison ist beendet, aber das bedeutet hier im Allgäu noch lange nicht, dass man den ganzen Tag auf der Couch liegen bleiben kann!

Was tun, wenn man nicht mehr im Allgäu Golfen kann?

Sicher, Golf spielen, ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Allgäuer, doch leider hält das gute Wetter nicht das ganze Jahr über an. Was soll man also tun, wenn der Herbst, oder der Winter dem liebsten Hobby einen Strich durch die Rechnung zieht? Eine Möglichkeit wäre das Indoor-Golfen. Es ist zwar nicht das selbe, der Sonnenschein fehlt und die frisch wehende Brise bleibt leider auch aus..Doch man kommt nicht aus der Übung, kann weiter an seinem Abschlag und allgemein an seiner Technik arbeiten, sodass man ideal vorbereitet in die neue Saison startet. Um den Besuchern hier im Allgäu ihr liebstes Hobby nicht vorenthalten zu wollen, haben diverse Anbieter sich Indoor-Lösungen einfallen lassen. Diese finden Sie hier.

Allerdings ist Golfen nicht das einzige was man hier im Allgäu machen kann! Weder im Sommer, noch im Winter. Die Region bietet allerlei Dinge für Jedermann, sodass der Besuch in der schönsten Region Bayern zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Im Sommer kann man Wandern, sich die malerische Allgäuer Landschaft von den Gipfeln der Berge ansehen, oder sich in den Flüssen und Bächern erfrischen. Viele Sehenswürdigkeiten, sowie traditionelle und geschichtsträchtige Dörfer warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden!

Vor kurzem haben die Mitglieder der Mukoviszidose-Hilfe Allgäu eine Auktion zusammengestellt, die viele attraktive Reisen mit Zielen in ganz Deutschland bereithielt. Diese Reisen wurden versteigert und der daraus entstandene Erlös einem wohltätigen Zweck gespendet. An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass die Golfreise im Allgäu besonders begehrt war und der Preis für diese Reise durch die Gebote besonders hoch endete. Ein toller Indikator dafür, dass das Allgäu ein beliebtes Ziel für Golfer ist!

Wenn Sie neben den Indoor-Golf Möglichkeiten des Allgäus noch ein klein wenig über den Tellerrand schauen möchten, fahren Sie doch einfach über die nahe gelegene Grenze zu Österreich und besuchen Sie das Kleinwalsertal. Auch hier werden Ihnen schöne Plätze geboten und Sie können die bergige Landschaft in vollen Zügen genießen. Wenn man schon in der Nähe ist, dann kann man gewiss auch die Plätze des Tals besuchen, um auch dort ein paar Löcher zu spielen.

Auch die Soft-Skills können Sie an dieser Stelle gleich mit schulen. Um beim Golfen vollkommen entspannt und ausgeglichen zu wirken, sich nichts anmerken zu lassen und um eine ruhige Hand zu bewahren eignen sich mehrere Wege. Einerseits ist die Entspannung empfehlenswert. Wellness ist das große Stichwort. Im Allgäu finden Sie diverse Hotels die diesen Schwerpunkt anbieten und mit Hingabe dieser Tätigkeit nachgehen. Der andere Weg ist, sich bewusst seinen Gegnern gegenüber zu stellen und zu üben, wie man völlig „cool“ rüber kommt. Pokern! Sitzen Sie Ihrem Konkurrenten gegenüber und lernen Sie beim spielen, wie man seinen Gegenüber mit einer ausgeglichenen Miene in die Irre führt. Das Allgäu, wie auch das Kleinwalsertal bieten viele Anlaufstellen, um seine Fähigkeiten dahingehen zu verbessern.

Wenn Sie stattdessen lieber auf der Massagebank liegen und sich richtig entspannen wollen, können Sie über Ihr Smartphone auf einem Handy Casino Ihre Pokerkenntnisse verbessern.

Bildquelle: Quelle: Muschler-Sports.de