Wellness im Allgäu - Zeit es sich richtig gemütlich zu machen!

Wellness im Allgäu

Tschüss Alltag - Hallo Wellness
Das Wort Wellness umfasst die ganze Spannbreite des Wohlfühlens, des Gesundheitsprogramms und des Sich-Verwöhnen-Lassens. 
Schon die Beschäftigung mit Wellnessprogrammen und die Hotelauswahl schafft wohlige Vorfreude. Einige Hotels bieten Pakete mit speziellen Präventionsprogrammen an auf der Basis medizinischer Fachkompetenz. Daneben kann es aber auch heißen: Einfach einmal ausspannen, Ruhe genießen und sich mit den Besonderheiten der Region verwöhnen lassen.

Alle Ankünfte am Flughafen Memmingen lassen erkennen, dass nicht nur Geschäftsreisende den Flughafen nutzen, sondern auch Gäste, die die Alpenwellness Welt des Allgäu ausgewählt haben, um einen erholsamen Winteraufenthalt zu erleben und sich in den Allgäuer Wellnesshotels verwöhnen zu lassen und neue Kraft zu tanken.

Wo fängt Alpenwellness an
Ganz typisch für die Region ist das Programm mit Heubädern und Kräuterstempel-Massage, oder dem typisch Allgäuer Dampfbad am Kraxenofen - dabei sitzt der Gast in einer Holzkraxe, einem Traggestell, in dem früher das Heu auf dem Rücken transportiert wurde. Das Heu wird erwärmt und durch das frische Heu wird der Dampf weitergeleitet und setzt ätherische Öle frei. Der Kreislauf wird bei diesem Vorgang geschont, aber die Muskulatur kann schonend entkrampfen und entspannt auf natürliche Art. Heublumensäcke werden über Wasserdampf erhitzt und helfen besonders bei rheumatischen Erkrankungen und Entzündungen der Atemwwege. Bei dem Brotbad wird die Raumluft mit den Enzymen des Sauerteigs stark angereichert, man kennt es seit dem Mittelalter und nutzt seine Wirkung zur Linderung bei Stoffwechselbeschwerden. Und nicht zu vergessen die Alpensole, ein natürliches Mittel aus 20.000 Jahre altem Quellwasser, das aus den Salzstöcken empor gepumpt wird und ein wahres Kraftwerk darstellt zum Gurgeln, zum Trinken und zum Baden. Die Haut wird besser durchblutet und der Elektrolythaushalt positiv beeinflusst.

Einzigartige Alpen-Landschaft und Hotels mit Wohlfühlambiente und komfortablem Spa-Bereich und uralte, erprobte, heimatliche Rezepturen - da fängt Alpenwellness an.

Aktive Alpenwellness
Alpenwellness ist aber nicht allein Prävention und Gesundheit genießen, auch Bewegung und sportliche Aktivitäten tragen zur Rund-um-Erholung bei.
Die klare, reine Luft bei einem Bergspaziergang auf geräumten Wegen durch hohen Schnee oder ein Skilanglauf in den gepflegten Loipen räumen so richtig auf und verscheuchen Stress und Anspannung.
Wissenschaftliche Studien belegen den hohen Erholungswert und die positiven Auswirkungen, wie beispielsweise bei Neurodermitis oder Asthma. Die "Rheinische Post" berichtet in einem Artikel "Fit wie Alm-Öhi" über die heilenden Wirkungen der traditionellen Naturmedizin aus den Bergen. Den Dreiklang, die "Goldene Gesundheit" in den Bergen zu finden, mit Ski, Berge, Thermen, hat ein Artikel in der Westdeutschen Zeitung zum Thema gemacht und berichtet darin über die einzigartige Kombination von Bergwelt, Bewegung und Indikation.

Wellness: Der Einklang macht es
Aus all den genannten Komponenten ergibt sich das Bild, dass Alpenwellness heute mehr denn je angesagt ist. Der Lebensraum Alpenwelt mit Jahrhunderte alter Tradition führt behutsam und ruhig zurück zu alten Wurzeln und natürlichem und schonendem Umgang mit unserem Körper. Die traumhafte Landschaft beeinflusst die Sinne und lässt uns ruhig und entspannt werden und nachhaltig ausgeglichen zu sein. Zum Einklang gehört unabdingbar auch die Ernährung. Die Alpenwellness-Hotels bieten Menüs an, die sich ganz an Bedürfnissen des Gastes orientieren. In puncto gesunde Ernährung und Lebensqualität erwartet den Gast ein hohes Niveau, das allen Ansprüchen gerecht werden kann.

Erholung, Wellness, Gesundheit und Qualität - das alles gemeinsam steht für Alpenwellness

Bildquelle: Parkhotel Memmingen