Poker Burnout? Machen Sie Urlaub!

2011 zeichnete sich ab, dass Deutschland das Poker Feld dominiert, als Plus Heinz sich seinen Weg im World Series Poker Turnier bis an die Spitze gekämpft hat. Er hatte die Ehre, Sieger des Haupt Events zu werden und ein Preisgeld von über 8,7 Mio US-Dollar mit nach Hause zu nehmen. 

Die Dominanz der deutschen Spieler wurde in den darauf folgenden Jahren weiter ausgebaut. 2013 haben fünf Top Spieler aus Deutschland einen Gesamtpreis über 17 Mio Dollar in Live-Spielen gewonnen. Dieses Jahr haben es die deutschen Spieler Ole Schemion und partypoker DE Pro Marvin Rettenmaier an die Spitze des globalen Poker Index geschafft und gehören zu den Top 5 der weltbesten Spieler.

Was all diese Spieler gemeinsam haben, abgesehen davon, dass sie Deutsche sind, ist, dass sie alle einen sehr stressigen und eng gestrickten Zeitplan haben. In einem üblichen und ganz gewöhnlichen Jahr kann es sein, dass ein Profi-Spieler unzählige Male in andere Städte oder Länder fliegen muss, um an Turnieren teilzunehmen. Wenn man sein Hobby zum Beruf macht, kann es sehr hektisch sein und wahrscheinlich ist das Leben als Poker Spieler einer der härtesten Berufe, die man an einem Tisch ausführen kann.

In der Karriere der Spieler ist es daher umso wichtiger geworden, regelmäßige Pausen einzulegen und sich zu erholen. Sicher, man verdient als Spieler kein Geld, wenn man nicht spielt, aber Pokerjournalist Josh Cahlik glaubt, dass diese geplanten Ruhepausen auf lange Sicht förderlich sind für die Spieler, um neue Kraft zu tanken und zu reflektieren, wie die vergangenen Spiele verlaufen sind, um gegebenenfalls neue Strategien zu entwickeln.

„Die Ruhezeit sollte man nutzen und die Entspannung genießen. Man sollte in dieser Zeit den alltäglichen Stress des Pokerlebens von sich abstreifen, um den Kopf frei zu bekommen. Dies kann die allgemeine Laune verbessern und trägt somit auch zu einem klaren Verstand und guter Laune bei, die bei anstehenden Spielen förderlich ist. Wenn man seine Ruhepause einhält, bekommt man wieder Lust auf das Spielen und diese Motivation stärkt den Spieler und seinen Drang zu gewinnen.“

Gesagt – Getan! Urlaub ist Pflicht und um dem ganzen Trubel zu entkommen, muss man sich von all dem Lärm und Stress entfernen. Raus aus den Städten und rein in die Natur. Das Allgäu ist der ideale Ort dafür. Berge, Wiesen, Seen und ein strahlend blauer Himmel. Perfekt geeignet, um nach harter Arbeit sich neu zu sortieren und auf kommende Ziele zu fokussieren.

Jeder hat seine ganz eigene Vorstellung von einem perfekten Urlaub. Manche wollen surfen, andere brauchen einen Strand. Viele bevorzugen die Natur und den Aktivurlaub im freien. Viele der deutschen Pokerspieler haben das Privileg den perfekten Urlaub direkt vor der Haustür zu haben. Doppelt gut: Wenn Sie sich im Allgäu erholen, können Sie problemlos im nahegelegenen Casino Kleinwalsertal wieder ins Spiel kommen, warm werden und los legen.