Oberstdorf im Sommer: Tipps für den Aktivurlaub

In touristischer Sicht hat Oberstdorf bereits eine lange Tradition. Wie wichtig der Fremdenverkehr ist, wurde den Einwohnern schlagartig 1888 bewusst, als Deutschland dank der Eisenbahn plötzlich mobil wurde. Schon früh wurden erste Kurbäder eröffnet. 1905 folgte die Öffnung der Breitachklamm. Seit 1930 können Besucher auch mit der Nebelhornbahn fahren.

Blick auf Oberstdorf

Wie Gastfreundschaft geht, hat das kleine Örtchen mit den gerade einmal knapp 10.000 Einwohnern längst verstanden. Tourismus hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig entwickelt. Das gilt nicht nur für die beliebten Winterurlaube mit Rodeln und Skifahren. Nein, Oberstdorf ist ganzjährig ein Erlebnis. Finden Sie jetzt Ihr Frühbucher Angebot.

In der attraktiven Innenstadt lässt es sich schön bummeln. Natürlich sind die Berge perfekt für Wanderungen geeignet. Außerdem sollten Sie sich unbedingt die Heini-Klopfer-Skiflugschanze ansehen. Die deutschen Camper verbringen ihren Urlaub am liebsten im eigenen Land. Vor allem Oberbayern und das Allgäu sind beliebt. Auch Oberstdorf im Oberallgäu verfügt über einige Campingplätze und heißt Besitzer von Wohnwagen und Wohnmobilen herzlich willkommen.

Kajak fahren und Rafting im Oberallgäu

Oberstdorf ist gespickt mit Flüssen und Seen, die zu Wassersport einladen. Eine Möglichkeit für einen Kajak-Kurs bietet sich zum Beispiel in der Wildwasserschule Oberstdorf. Dort können Sie zum Beispiel mit dem Kajak eine Tagestour im Illertal machen.

Ähnlich aufregend wie das Kajak fahren, ist das Canyoning. Auch diese Sportart wird von einem Guide begleitet. Beim Canyoning kommen Sie den zahlreichen Schluchten in und um Oberstdorf sehr nahe, denn Sie versuchen durchzuschwimmen, durchzuklettern oder durchzurutschen. Vorher gibt es natürlich eine genaue Einweisung durch den Guide. Sie lernen Handzeichen, wichtige Kommandos und Ihre Ausrüstung kennen. Besonders beliebt für eine Canyoning-Tour ist unter anderem die Starzlachklamm.

Rafting und Mountainbiken rund um Oberstdorf

Eine der spaßigsten Outdoor-Aktivitäten in der Umgebung von Oberstdorf ist das Rafting. Action und Abenteuer sind garantiert. Hier sitzt eine Gruppe von Menschen zusammen mit einem Guide in einem Schlauchboot. Dieser Sport eignet sich vor allem für eine Gruppe von Freunden. Ideal für Vereinsausflüge, Junggesellenabschiede und Geburtstage. Hier bleibt kein Auge trocken.

Vom kühlen Nass geht es jetzt ab auf die Sandpiste in die Allgäuer Berge, denn Mountainbiken darf bei einem actionreichen Aktivurlaub nicht fehlen. Von Oberstdorf aus lassen sich die unterschiedlichsten Tagestouren durch die Bergwelt unternehmen. Hier finden sowohl Anfänger als auch Profis genau die richtige Strecke. Insgesamt warten mehr als 170 abwechslungsreiche Touren auf begeisterte Biker. Tolle Aussicht inklusive. Hier finden Sie die Top 10 der besten Mountainbike-Touren der Gegend.