Oberstdorf gehört zu den Besten 2014/15

Der kommende Winter 2014/15 macht den schlechten Winter des Vorjahres vergessen. Jedenfalls kündigt er sich schon jetzt an. Im Oktober gab es im Allgäu bereits den ersten Schnee. Dass diese Nachrichten, die Herzen von Wintersportfans höher schlagen lassen, versteht sich. Schließlich will niemand, der seinen Winterurlaub im Voraus geplant hat vor einer grünen Wiese stehen.

Winterurlauber zieht es häufig in die hoch gelegenen und damit schneesicheren Skigebiete in Österreich. Sölden, der Hintertuxer Gletscher und Ischgl stehen bei Vielen ganz oben auf der Liste. Wenn es um die besten Skigebiete in Deutschland geht, dann liegen die überwiegend im Süden der Bundesrepublik. Das beliebteste unter ihnen ist Oberstdorf.

Oberstdorf: Spaß und Action für die ganze Familie

Oberstdorf bezeichnet sich selbst auf seiner Webseite als „Skidorado“. In den Skigebieten rings um Oberstdorf kommen begeisterte Wintersportler in den fünf sehr unterschiedlichen Skigebieten auf insgesamt 128 Kilometern präparierten Pisten vollends auf ihre Kosten. Die Region gilt als schneesicher und verspricht von Anfang Dezember bis Mitte April viel Spaß und Action. Doch nicht nur Skifahrer fühlen sich hier wohl. Für Snowboarder gibt es in den beiden Funparks Chrystal und Ground und Funslope ebenfalls etwa zu erleben. Daneben gibt es noch 75 Kilometer Langlaufstrecken und insgesamt 140 Kilometer Wanderwege.

Fünf Skigebiete, fünf Mal Spaß

Die Ski-Arena Fellhorn-Kanzelwand gilt als Deutschlands modernste ihrer Art. Hier gibt es 31 Kilometer präparierte Pisten zu befahren. Alle Hauptpisten und die Talabfahrten werden beschneit. Die beiden Snowboard-Funparks befinden sich ebenfalls im Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand. Für Einsteiger und Eingerostete gibt es einen Kinderfunpark, der einen schnell Fit macht für die Pisten. Diejenigen, die ihre Wanderstiefel mitbringen, können auf dem Wanderweg Fellhorn-Mittelstation in Richtung Schlappoldalpe das wunderschöne Panorama der Allgäuer Alpen genießen.

Außer dem länderübergreifendem Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand begeistert das Nebelhorn mit seiner Höhe von 2224 Metern, auf 13 Kilometer Pisten, Skifahrer aus aller Welt. Es ist zugleich das höchste Skigebiet der Allgäuer Alpen. Von der Gipfelstation aus wird dem Urlauber ein 360°-Panoramablick auf 400 Gipfel geboten. Außerdem werden Skifahrer von der längsten beschneiten Abfahrtsstrecke Deutschlands erwartet. Sie hat eine Länge von 7,5 Kilometern. Rodler haben ihren Spaß auf der drei Kilometer langen Naturrodelbahn.

Damit auch Familien und Anfänger auf ihre Kosten kommen, bietet das Söllereck neben einem Übungsgelände für Kinder vor allem leichte bis mittelschwere Pisten. Ein besonderes Highlight im Söllereck ist das abendliche Skitourengehen auf den Pisten. An festgelegten Tagen in der Woche zwischen 17 und 22 Uhr wird die Windenpräparation ausgesetzt und die Pisten werden den Tourengehern überlassen. Im Anschluss wird im Berghaus Schönblick gemütlich eingekehrt. Es gibt Musik auf die Ohren und Deftiges auf den Teller.