Mit modernster Bahntechnik in die Zukunft

Der Saisonstart am "neuen" Ifen

Die Modernisierungsmaßnahmen am Ifen sind abgeschlossen. Zum Start in die kommende Wintersaison 2017/2018 sind die zwei neuen, hochmodernen Kabinenbahnen voll einsatzbereit. Start in die Saison ist am Samstag, den 23.12. Die Ifen I und Ifen II ermöglicht es den Besuchern, von der Talstation bis zur Bergstation auf 2.030 Meter in einem durchzufahren. Auch das Gipfelrestaurant Hahnenköpfle wurde komplett erneuert und in "Tafel & Zunder" umbenannt. Als Ergebnis der Baumaßnahmen können die Gäste das Naturerlebnis Ifen noch komfortabler und entspannter erleben.

Es hat sich viel getan am Ifen: Nach den Modernisierungsmaßnahmen im Sommer 2016 wurden nun auch die Ifen-Bahnen I und II rundum erneuert. Die neuen Kabinenbahnen von Doppelmayr punkten vor allem mit mehr Komfort. Dazu bieten die Bahnen WLAN, vergrößerte Kabinenflächen und eine besonders geräuscharme Bahntechnologie. „2016 haben wir die Olympiabahn – den schnellsten Sessellift der ganzen Region – und eine moderne Beschneiungsanlage in Betrieb genommen. Mit dem Ausbau der Bahnen entsteht nun ein rundum erneuertes Familien-Premium-Skigebiet. Am 23.12. geht’s los“, sagt Augustin Kröll, Vorstand der Kleinwalsertaler Bergbahn AG.

Tafel & Zunder

Auch das kulinarische Angebot am Ifen wurde deutlich erweitert. Das nächste kulinarische Aushängeschild der Region heißt „Tafel & Zunder“ und verwöhnt seine Gäste in der modernisierten Bergstation. Federführend im eingespielten Team sind Gastroleiter Thomas Vorholzer und Chefkoch Maik Neumann. Auf der Speisekarte finden sich die besten lokalen Spezialitäten, liebevoll zubereitet mit hochwertigen Zutaten aus der Region. „Die moderne Holzarchitektur mit Walser Note und der einmalige Ausblick auf Ifen und Walsertal laden zum Verweilen ein“, erläutert Andreas Gapp, Vorstandskollege von Augustin Kröll.

Fotos: © OBERSTDORF · KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN