Herbstlicher Kurzurlaub im Oberallgäu

Das Oberallgäu ist ein sehr vielfältiges Urlaubsgebiet. Im südlichsten Landkreis Deutschlands ist quasi immer Hauptsaison. Neben Skifahren im Winter und Wandern in der warmen Jahreszeit hat das Oberallgäu auch im Herbst einiges zu bieten. Denn die Natur erstrahlt in goldenem Glanz und herrliche Farben durchziehen die urigen Wälder – der perfekte Zeitpunkt, um Urlaub zu machen und frische Energie zu tanken; selbst wenn die Zeit nur für einen Kurztrip reicht.

Übernachtungsmöglichkeiten im Oberallgäu

Von einer Almhütte aus können Sie direkt zu einer der vielen gut ausgeschilderten Wandertouren aufbrechen. Eingebettet in beeindruckende Berglandschaften und ganz im rustikalen Bauernhausstil gehalten, bieten diese Unterkünfte eine wundervolle Möglichkeit, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Zudem sind die Almhütten beliebte Einkehrziele, die mit Allgäuer Spezialitäten, herzhaften Brotzeiten und der einen oder anderen Maß Bier Hunger bzw. Durst stillen.

Vor allem für Kinder bietet sich ein Urlaub auf einem oberallgäuer Bauernhof an. Katzen, Ziegen, Hühner und Kühe können gefüttert sowie gestreichelt werden. Die Kleinen schnuppern in das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof hinein. Sie lernen die traditionelle Landwirtschaft kennen und erleben bewusst, was Nachhaltigkeit bedeutet.

Im Oberallgäu können Sie außerdem in gemütlichen Ferienwohnungen vor einer malerischen Bergkulisse den Alltag vergessen und wieder frische Energie tanken. Die Unterkünfte sind für einen Urlaub mit Kindern geeignet. Sie können sich dort selbst versorgen und regionale Kost genießen. Auf Bauernmärkten erhalten Sie zum Beispiel gesunde Produkte wie Gemüse und Käse.

Während das Panorama der Allgäuer Alpen Wellness für die Seele ist, bieten luxuriöse Hotels im Oberallgäu Entspannung auch für den Körper. Ihre Gesundheit können Sie zum Beispiel mit Massagen, Packungen und Kuren stärken. Je nachdem, ob Sie den ganzen Tag unterwegs sein werden oder es lieber ruhig angehen lassen wollen, können Sie Mittag- und Abendessen buchen oder in einer der urigen Almhütten einkehren.

Wer Lust bekommt, seine Sachen zu packen und einen Kurztrip zu machen, findet bei Online-Reiseanbietern viele attraktive Angebote zu Hotels, Ferienwohnungen und Anreisemöglichkeiten in der gesamten Region Oberallgäu.

Aktivitäten in Herbst und Winter

Sind die Temperaturen mild, eignet sich der Herbst perfekt für Wanderungen und Radtouren. Urlauber können dann auf dem gut beschilderten Wegenetz die Schönheit unberührter Natur sowie das bunte Farbenkleid der herrlichen Landschaft bewundern. Inzwischen können Sie im Vorfeld sogar online Länge und Route Ihrer Ausflüge planen. Praktisch ist dies vor allem bei wechselhaftem Herbstwetter, denn es werden auch Webcams bereitgestellt, durch die Sie die Wetterbedingungen am Urlaubsort ansehen können. Kleidung und Ausstattung können Sie dann ganz einfach anpassen. Kehrt der Winter ein, verwandelt sich das Oberallgäu zu einem schneebedeckten Paradies. Es lockt mit den verschiedensten Wintersportarten wie Ski- und Snowboardfahren, Langlaufen und Rodeln.

Die Allgäu-Walser-Card

Zudem stellen Ihnen die meisten Gastgeber bei der Anreise kostenlos die Allgäu-Walser-Card bereit. Damit können Sie flexibel die Region Oberallgäu, das Kleinwalsertal sowie das Westallgäu erkunden. Die Karte ermöglicht:

  • Günstiges Parken
  • Kostenlose oder vergünstigte Wanderungen
  • Verschiedene Leistungen, abhängig vom jeweiligen Urlaubsort

Mit der Allgäu-Walser-Card erhalten Sie außerdem ermäßigten Eintritt bei Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen: Schönes Herbstwetter können Sie nutzen und zum Beispiel mit der Bergbahn zur Alpsee Bergwelt Immenstadt hinauffahren. Wer die Herausforderung sucht, kann dort in Bayerns größtem Hochseilgarten sein Klettergeschick erproben. Der Alpsee-Coaster, eine Rodelbahn, die ganzjährig befahrbar ist, bringt die mutigen Kletterer auf einer rasanten Piste wieder zurück ins Tal. Im Winter können Sie zum Beispiel die Breitachklamm besuchen. Die Klamm ist bis zu 150 Meter tief und kann auf einem gesicherten Wanderweg aus nächster Nähe begutachtet werden. Besonders beeindruckend sind in der kalten Jahreszeit die einzigartigen Eisformationen. Ist das Wetter zu kalt oder unstet für eine Aktivität draußen, bieten Erlebnis- und Hallenbäder Spaß und Erholung für jede Altersklasse. Interessant ist auch die Besichtigung traditioneller Brennereien und Brauereien. Wer trotz schlechten Witterungsbedingungen hoch hinaus will, kann sich in einer Kletterhalle auspowern.

Veranstaltungen im herbstlichen Allgäu

Veranstaltungen, die Sie im Herbst und Winter im Oberallgäu nicht verpassen sollten, sind unter anderem:

  • Die Viehscheidzeit: Sie ist im Oberallgäu die fünfte Jahreszeit. Wenn im Herbst die Viehherden zurück ins Tal ziehen und im Alpsommer kein Unfall (Absturz, Stein- oder Blitzschlag) passiert ist, wird das Leittier der Herde, das sogenannte Kranzrind,  eindrucksvoll geschmückt und präsentiert. Mit einem Kranz aus Blumen, Gräsern und Bändern wird um himmlischen Schutz gebeten. Die Viehderde und ihr Hirte werden im Tal mit einem großen Fest, den traditionellen Scheidwürsten und fröhlicher Stimmung begrüßt, was Touristen wie Einheimische gleichermaßen anzieht.
     
  • Der Erlebnis-Weihnachtsmarkt: In Bad Hindelang verzaubert er sowohl Kinder als auch Erwachsene. Bei Deutschlands einzigem Weihnachtsumzug, der dieses Jahr unter dem Motto „verzauberte Märchenwelt“ stattfindet, sind unter anderem Väterchen Frost, die Schneekönigin sowie Engel und Elfen unterwegs. Höhepunkt des Marktes ist neben dem liebevoll gestalteten Weihnachtsdorf die Weihnachtsoper Stille Nacht im Kurhaus.

Bilder: Werbewind - die Agentur, Hindelanger Weihnachtsmarkt