Freiheit auf vier Rädern: So schön ist der Camping-Urlaub im Allgäu

Quelle pixabay.com

In ganz Deutschland campen pro Jahr 21 Millionen Gäste auf Campingplätzen. Das Allgäu gehört dabei zu den beliebtesten Ferienzielen des klassischen Urlaubslandes Bayern. Die vielfältige Landschaft erstreckt sich vom Ufer des Bodensees über die Voralpen bis hin zum Hochgebirge. Segeln und Windsurfen ist auf den über 30 Seen problemlos möglich und im Winter warten in den Skigebieten Loipen und Langlaufwege auf die Besucher. Zu den beliebtesten Aufenthaltsmöglichkeiten gehört das Camping vor Ort. Der klare Vorteil: Sie können jeden Tag weiterziehen und neue Regionen entdecken - aber dies ist natürlich kein Muss. Man bleibt dort, wo es gefällt. 

Die Stellplätze liegen im Allgäu an den schönsten Stellen der Region und beheimaten in der Regel ein Gewässer, eine Stadt oder andere Sehenswürdigkeit in der Nähe. Die Campingplätze sind dabei kinder- und hundefreundlich. An den meisten Plätzen finden sich Waschmaschine und Wäschetrockner sowie platzeigene Restaurants. Die meisten Stellplätze sind zudem ganzjährig geöffnet, da das Allgäu zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel ist.

Zu den beliebtesten Campingplätzen zählen Plätze am Forggensee, Hopfensee oder Bannwaldsee. Doch auch bei Lindau, in Füssen und anderen Städten finden sich zahlreiche Plätze für Ihr Wohnmobil. Hier finden Sie eine Liste von Campingplätzen im Allgäu.

Checkliste für die Planung

Mit einer gut organisierten Reiseplanung und dem perfekten Überblick im Wohnwagen, kann die Reise los gehen. Wie Ihnen das gelingt, zeigt die folgende Checkliste.

Ist alles an Bord?

Unterlagen

  • Gibt es mautpflichtige Strecken?
  • Haben Sie Straßenkarten?
  • Haben Sie die Adresse des Stellplatzes bzw. den Campingplatzführer?
  • Ist die Route geplant?

Papiere

  • Haben Sie Personalausweis, Reisepass und Führerschein eingepackt?
  • Sind die Papiere für den Wohnwagen an Bord?
  • Haben Sie die grüne Versicherungskarte für den Anhänger?
  • Urlaubsversicherung

Technik an Bord

  • Navigationsgerät?
  • Mobiltelefon mit Ladegerät?
  • Bedienungsanleitung für technische Gerät im Wohnwagen wie TV, Radio, Receiver...)?
  • Reservebatterien?

Neben diesen Punkten sollten Sie natürlich eine gut ausgestattete Reise-Apotheke mitnehmen. Das Campingzubehör wie Vorzelt, Markise und Heringe sollte ebenfalls vorhanden sein. Des Weiteren sind Komfort-Artikel wie Grill-Utensilien, Klappstühle und Sonnenschirm unerlässlich für einen erholsamen Urlaub. Eine komplette Checkliste zum Download bietet weitere Unterstützung während der Planung.

Sie waren noch nie im Allgäu? Freuen Sie sich auf eine Region zwischen prachtvollen Bergketten und zauberhaften Seen.