Ferien im Oberallgäu - unterwegs bei Wind und Wetter

Das Oberallgäu ist zu jeder Jahreszeit ein interessantes Reiseziel. Die Region zeichnet sich durch ihre Natur, Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie kulturelle Ereignisse aus.

Richtige Bekleidung schützt vor Erkältungen

Allerdings sind Reisende auch im Urlaub verschiedensten Risiken ausgesetzt. Deshalb sollte vorab überlegt werden, was bei Krankheit, Unfällen, verspäteter Gepäcklieferung und anderen Schadensfällen zu tun ist. Die meisten Urlauber schließen eine Reiseversicherung ab, damit sie sich im Notfall um nichts kümmern müssen. Welche Versicherung ist wirklich notwendig und kümmern sich Versicherer darum, dass Betroffene schnell und unkompliziert Hilfe erhalten? Kompakter Reiseschutz besteht aus einem Reiseschutzpaket. Diese Versicherungsform eignet sich speziell für Urlauber, die im Besitz einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sind und sich darüber hinaus gegen hohe Kosten im Schadenfall schützen wollen. Um akuten Krankheiten im Urlaub vorzubeugen, sollte während Outdoor-Aktivitäten bei Wind und Wetter auf die richtige Bekleidung geachtet werden. Kühler Wind und Nieselregen können zu Erkältungskrankheiten führen und den Urlaub erheblich einschränken. Beim alpinen Skisport besteht immer ein gewisses Verletzungsrisiko. Anweisungen und Warnungen von Skilehrern sollten deshalb unbedingt beachtet werden. Wenn die Reise aufgrund akuter Krankheiten, Arbeitsplatzverlust oder ähnlicher Notfälle storniert werden muss, schützt die Reiserücktrittsversicherung vor Kosten, die mit der Stornierung verbunden sind. Der Versicherungsschutz gilt ebenfalls für Krankheiten und Unfälle von Familienangehörigen, die nicht mitfahren.

Risiken im Urlaub vermeiden

Größere Verspätungen öffentlicher Verkehrsmittel können die Anreise an den Urlaubsort erschweren. Wenn der Anschluss verpasst wird, besteht abhängig von der abgeschlossenen Reiseversicherung die Möglichkeit einer Erstattung der entstandenen Mehrkosten für die verspätete Hinreise.

Viele Versicherer verfügen über eine medizinische Stornoberatung. Dieser Kundendienst steht Betroffenen, die kurz vor Reiseantritt plötzlich krank werden, mit Rat und Tat zur Seite. Unabhängige Reisemediziner beraten, ob eine unverzügliche Stornierung der Reise empfehlenswert ist oder der Reisebeginn abgewartet und die Reise im besten Fall doch noch angetreten werden kann. Beim Abschluss einer Reisekrankenversicherung sollte darauf geachtet werden, dass die Versicherungspolice einen Rücktransport auch dann einschließt, wenn dieser medizinisch sinnvoll ist. In diesem Fall werden die Kosten nicht nur bei einem Rücktransport aufgrund medizinischer Notwendigkeit übernommen, sondern auch der Wunsch des Betroffenen, nach Hause zu kommen, berücksichtigt. Um bei Verlust von Gepäckstücken zusätzliche Kosten zu vermeiden, ist eine Reisegepäckversicherung, die Kosten für Ersatzkäufe am Urlaubsort übernimmt, sinnvoll. Falls der Urlaub aufgrund eines Notfalls unverzüglich abgebrochen werden muss, erstattet eine Reiseabbruchversicherung nicht genutzte Reiseleistungen sowie zusätzliche Rückreisekosten, falls der Reiseabbruch aus einem versicherten Grund erfolgt.