Ein Winterkurzurlaub im Allgäu - was Touristen nicht verpassen dürfen

Lust auf einen unvergesslichen Winterkurzurlaub? Dann ist das Allgäu genau das richtige Reiseziel. Die traumhafte Berglandschaft, die sich über ein Teilgebiet Oberschwabens in Süd-Bayern bis nach Österreich hinein erstreckt, bietet eine vielfältige Feriengestaltung mit viel Spaß, Spannung und Genuss für Groß und Klein – auch an einem verlängerten Wochenende.

Ob Familien, Paare, Gruppen oder Singles – hier kommt jeder auf seine Kosten und kann die freien Tage an der klaren Winterluft vollends auskosten. Das Besondere am Allgäu ist, dass die Gemeinde die Schönheit und Besonderheit ihrer Heimat mit einem Versprechen schützt: Ökonomie und Ökologie müssen um jeden Preis im Einklang gehalten werden. Nur so ist es jedes Jahr erneut möglich, die atemberaubende Landschaft in ihrer vollen Pracht entdecken zu können. Doch was sind die winterlichen Highlights im Allgäu? Was sollten Kurzurlauber keinesfalls verpassen und welche Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten gibt es außerhalb der Pistenregionen?

Was das Allgäu zu bieten hat: Von Wintersport bis Wellness für alle was dabei

Das Allgäu ist im Winter äußerst romantisch. Auch als romantisches Weihnachtsgeschenk ist ein solcher Kurzurlaub eine gute Idee. Auf dem Bild ist der verschneite Gipfel des Schnecks zu sehen. Der Gipfel ist einer der markantesten Berge der Allgäuer A

Eines der Hauptattraktionen im winterlichen Allgäu ist selbstverständlich das vielfältige Wintersport-Angebot. Besucher können sich auf die Sportarten Skifahren und Snowboarden, Langlaufen und Skating sowie Schneeschuhwandern freuen. Erstklassig präparierte Pisten jeden Schwierigkeitsgrades, gepflegte Loipen, eine Vielzahl moderner Bergbahnen sowie hervorragende Skischulen und Ski-Verleihe garantieren einen gelungenen Aktiv-Urlaub für Schnee-Freunde jeder Altersklasse. Ob geführte Skitouren, ein Besuch im Funpark oder eine Entdeckungsreise auf Langlaufskiern: Hier ist garantiert für jeden etwas dabei. Das weltweit größte Bewertungsportal für Skigebiete hat das Allgäu gründlich unter die Lupe genommen und die unterschiedlichen Angebote getestet. Besonders die Pisten sollte kein Ski- und Snowboard-Fan verpassen:

  • Platz 1: Fellhorn/Kanzelwand – Oberstdorf/Riezlern
  • Platz 2: Ofterschwang/Gunzesried – Ofterschwanger Horn und Oberjoch (Bad Hindelang) – Iseler
  • Platz 3: Hörnerbahn – Bolsterlang
  • Platz 4: Balderschwang – Hochschelpen/Riedberger Horn
  • Platz 5: Nebelhorn – Oberstdorf

Skifahren und Snowboarden ist anstrengend. Aus diesem Grund sollten sich alle Sportler zwischenzeitlich einen Tag Pause gönnen und den Berg auf eine andere Art und Weise hinuntersausen: Auf einer Rodelbahn. Mit bis zu 40 km/h kann im Allgäu inmitten einer verschneiten Bilderbuchkulisse Deutschlands längste Ganzjahresrodelbahn ausprobiert werden. Achtung: In den Ferien hat die Rodelbahn täglich geöffnet, außerhalb der Ferienzeit jedoch nur an Werktagen.

Die Seele baumeln lassen und wieder neue Kraft tanken

Was gibt es schöneres, als nach einem aufregenden Tag an der gesunden Bergluft so richtig zu entspannen? Ob im Wellnesshotel oder im Spa – eine wohltuende Massage wirkt wahre Wunder. Was sich Urlauber außerdem nicht entgehen lassen sollten, ist ein Besuch im CamboMare. Das CamboMare ist eines der schönsten und modernsten Freizeitbäder Bayerns und verfügt neben einem riesigen Familien- und Erlebnisbad auch über einen großzügigen Wellness- und Saunabereich.  Nicht verpassen: Nach einem Saunagang im Schnee abkühlen.

Auch jenseits von Tal und Piste, Saunen und Schwimmbäder  hat das Allgäu einiges zu bieten. Die vielfältige Natur, die sanfte Berglandschaft sowie verschneite, glitzernde Wälder ziehen Urlauber in ihren Bann. Ob zu Fuß oder mit Schneeschuhen, mit dem Schlitten oder sogar einem Hundeschlitten – hier sollten die Schlittschuhe eingepackt werden, denn eine Vielzahl von zugefrorenen Seen laden zu einer Rutschpartie ein. Laut mydays.de eignet sich ein solcher Natururlaub auch als Geschenk für die Weihnachtszeit. Eine gemeinsame Übernachtung in einem Naturiglu ist beispielsweise etwas ganz Besonderes. Tolle Zusatzangebote für einen unvergesslichen Winterkurzurlaub im Allgäu sind eine nächtliche Fackelwanderung unter dem Sternenhimmel, eine Wildfütterungen inmitten der Wälder sowie eine deftige Mahlzeiten in einer rustikalen, traditionellen Allgäu-Hütte.

Die schönsten Orte für einen Winterkurzurlaub im Allgäu

Wo es Berge gibt, gibt es auch Täler. Und gerade hier sind besonders schöne, gemütliche Städte entstanden, die bei einem Allgäu-Urlaub entweder als Zentrum oder als Ausflugsziel genutzt werden sollten. Ein Ausflug nach Kempten – der Hauptstadt des Allgäus – ist ein absolutes Muss. Obwohl die Stadt schon mehr als 2.000 Jahre alt ist, tobt hier das Leben. Besonders der interessante Mix aus der römisch-italienischen Vergangenheit, der bayrischen Moderne und der schönen Lage zwischen Berg und Fluss verleiht Kempten einen ganz besonderen Charme.
Ein tolles Highlight ist ein Besuch in einem Café am Rathausplatz. Besonders im Winter erstrahlt das südländische Flair unter einer weißen Schneedecke und kann hervorragend bei einem leckeren Heißgetränk oder einer deftigen Mahlzeit genossen werden. Zudem hat die 65.000-Einwohner-Stadt ein abwechslungsreiches Nachtleben, das auch in der kalten Jahreszeit empfehlenswert ist.

Besonders in der Vorweihnachtszeit einmalig sind die schmalen Gassen der historischen Altstadt von Kaufbeuren.  Weihnachtsmärkte, der Duft nach Zimt und eine herrliche Vorweihnachtsstimmung steigern die Vorfreude auf das Fest der Liebe. Doch auch nach Weihnachten ist die ehemals Freie Reichsstadt einen Besuch wert. Die tollen Häuserfassaden, zahlreiche Türmchen, Portale und Plätzchen werden von schönen Cafés, Restaurants und Einkaufmöglichkeiten abgerundet. Inmitten des Allgäus liegt auch die historische Stadt Memmingen – ein Juwel für jeden Kulturliebhaber. Die traumhafte Altstadt, sowie viele weitere beeindruckende, mittelalterliche Bauwerke, erinnern an die Zeit als lebendige Handelsstadt im Mittelalter.

Sehenswürdigkeiten im Allgäu

Das Schloss Neuschwanstein bietet im Winter eine äußerst romantische Atmosphäre. Dies sollte jeder einmal gesehen haben. Darüber hinaus ist auch der Ort Schwangau in der Umgebung eine Reise wert. © aesuk80asc (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Neben winterlichen Aktivitäten, Wellness und Städtetrips hat das Allgäu auch einzigartige Sehenswürdigkeiten parat. Die Königschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau in Schwangau, die Waldburg in Wangen sowie die Burgruinen von Eisenberg und Hohenfreyberg – besonders im Winter bieten die Burgen und Schlösser des Allgäus ein tolles Fotomotiv. In der Vorweihnachtszeit verzaubern eine Vielzahl an schönen Weihnachtsmärkten,  sie stimmen alle ihre Besucher auf die schönste Zeit des Jahres ein.

So schön, facettenreich und vielfältig wie das Allgäu ist kein zweites Winterurlaubs-Gebiet in Europa. Die tolle Kombination aus Wintersport, Ausflugsmöglichkeiten und Erholung wird im Zusammenspiel mit dem nachhaltigen Gedanken der Einheimischen zu einem unvergleichlichen Erlebnis, bei dem Urlauber aller Art voll auf Ihre Kosten kommen. Zudem sorgt eine große Auswahlmöglichkeit an Unterkünften, leckere und deftige bayrische Kost sowie der urige Charme einer verschneiten Berghütte für ein ultimatives Lebensgefühl, dass so nur in den Weiten einer verschneiten Berglandschaft genossen werden kann – ein guter Grund, um seinen Kurzurlaub im nächsten Jahr weiterzuführen.

Bildquellen:

Abbildung 1: © Simon (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Abbildung 2: © aesuk80asc (CC0-Lizenz) / pixabay.com

© aesuk80asc (CC0-Lizenz) / pixabay.com