Die Wintersaison 2017/18 im Allgäu

Der Winter rückt immer näher und Pistenfreunde bereiten sich auf ihre lang ersehnten Skiferien vor. Als angesehene Schneeregion und geschätztes Wanderdomizil ist das Allgäu eines der beliebtesten Urlaubsgebiete im Winter. Die weißen Berggipfel und Voralpinlandschaften ziehen Reisende aus der ganzen Welt an. Was die Wintersportfans in der kommenden Wintersaison erwartet und, welche Baumaßnahmen unter Umständen ihre Planung beeinträchtigen können, zeigt dieser Artikel.

Baumaßnahmen im Allgäu

Die milden Temperaturen des Herbstes bieten die optimale Möglichkeit, noch die letzten Baumaßnahmen für dieses Jahr vorzunehmen. Die Zinsen für Baukredite sind so tief wie nie. Und die Allgäuer nutzen Temperaturen und Zinsen gleichermaßen. Für die Urlauber heißt das: Wer sich in einer privaten Pension einmietet, sollte genau prüfen, ob es hier gerade eine Baustelle gibt und, ob alle Einrichtungen (wie beispielsweise der Pool) uneingeschränkt nutzbar sind.

Innovative Modernisierungen am Ifen

Auch der Startschuss für die Baumaßnahmen am Ifen ist gefallen. Mit einer Investition von 30 Millionen Euro wird das Ski- und Snowboardfahren im Kleinwalsertal nun noch erlebnisreicher. Die neu gegründete Skiliftgesellschaft links der Breitach setzt sich für die Modernisierung des Skigebietes ein. Mit dem Bau der modernen Olympiabahn und einer Beschneiungsanlage wurde bereits begonnen.

Ein Speicherteich wurde eigens für die Beschneiungsanlage errichtet. Dieser versorgt die  Anlage mit genügend Wasser, um den Schnee erzeugen zu können. Nur so kann das Gebiet auch wärmeren Temperaturen entgegenwirken. Die Befürchtung vieler Urlauber, es würde keine Naturschneepisten mehr geben, ist unberechtigt. Am Ifen bleiben mindestens vier Pisten mit Naturschnee erhalten.

Die Olympiabahn sorgt für deutlich mehr Komfort bei den Fahrgästen. Beheizte Sitze und eine Überdachung bringen bis zu sechs Personen vom Tal auf die Berghütte. Damit ersetzt sie den bisherigen Kurvenschlepplift.

Zusätzlich steht die Erneuerung des Trink- und Abwassersystems der Bergstation Hahnenköpfle an. Mit diesen umfangreichen und innovativen Modernisierungsmaßnahmen macht die Skiliftgesellschaft links der Breitach das Ski- und Snowboardfahren am Ifen deutlich attraktiver.

Neubau der Brücke über die Iller und Straßenausbauten

Im Spätsommer begannen zudem die Baumaßnahmen zur Erneuerung der Straßenbrücke über die Iller. Die Großbaustelle hält bis Ende 2018 an und betrifft damit Urlauber in der kommenden Wintersaison. Zusätzlich wird die Bundesstraße 19 zwischen Sonthofen und Immenstadt saniert. Das gesteigerte Verkehrsaufkommen der letzten Jahre setzte der Schnellstraße entsprechend zu, was eine Modernisierung unumgänglich macht. Im Zuge dieser Maßnahmen wird die Strecke komplett gesperrt. Umleitungen sind für alle Betroffenen jedoch bereits frühzeitig ersichtlich. Informationen über Baustellen und Staus sind hier ersichtlich.

Der Riedbergpass im Winter 2017/18

Der höchste befahrbare Gebirgspass Deutschlands ist je nach Wetterlage meist auch in den Wintermonaten befahrbar. Momentan wird jedoch auf der Strecke der Tunnel Obermaiselstein vergrößert. Nach Abschluss der Arbeiten soll es zukünftig auch zwei Lastkraftwagen möglich sein, ohne Schwierigkeiten aneinander vorbei zu fahren. Für Autofahrer haben diese Baumaßnahmen nur wenige Einschränkungen. Ein Ampelsystem leitet sie an der Tunnelbaustelle vorbei. In diesem Artikel sind weitere Details bekannt gegeben.

Wetterprognosen für die bevorstehende Saison

Langfristige Wetterprognosen deuten auf einen milden und niederschlagsarmen Winter hin. Dieser ist damit perfekt für alle, die sich auf eine ausgiebige Schneewanderung durch die verschneite Natur vorbereiten, oder einen erlebnisreichen Skiurlaub in der faszinierenden Voralpinlandschaft planen. Glitzernde Schneedecken und lange Sonnenstunden sorgen für einen erholsamen Urlaub im Allgäu.

Das Oberallgäu bietet die perfekten Voraussetzungen für alpine Erlebnisse. In den unzähligen Skigebieten sind viele verschiedene Pisten vorzufinden – sowohl für Anfänger wie auch für Profisportler. Bergbahnen bringen die Urlauber zu ihren Hütten, wo sie sich auf eine abenteuerliche Abfahrt vorbereiten oder traditionelle Gerichte genießen können. Zusätzlich stehen unterschiedliche Langlaufstrecken zur Auswahl. Wer die kühle Jahreszeit lieber im Warmen verbringen möchte, kann sich in einem der Hallenbäder entspannen oder die geschichtsträchtigen Museen der Region aufsuchen.

Die milden Temperaturen kommen vor alle Wanderern zugute. Eine Vielzahl an Routen führen sie durch die schneebedeckten Berge und Täler des Allgäus. Bei diesen optimalen Wetterprognosen sind Fernsichten bis zum Bodensee garantiert. Welche Erlebnisse den Winter im Allgäu unvergesslich machen, sind hier ersichtlich.

Pixabay.com © Simon (Pixabay-Lizenz)

Pixabay.com © MemoryCatcher (Pixabay-Lizenz)