Das Allgäuer Kräuterland entdecken

Im Oberallgäu ist eine artenreiche Pflanzenwelt angesiedelt. Darunter befinden sich heimische Wildkräuter mit bewährten Heilwirkungen. Seit Jahrhunderten wird das Heilkräuterwissen genutzt. So beschrieb bereits der erfahrene Heilkundler Paracelsus die wundheilende Wirkung von Sanikel. Damit das Wissen um die Allgäuer Kräuterwelt nicht verloren geht, hat sich ein Verein dessen Erhalt und Verbreitung angenommen.

Altes Wissen bewahren 

Seit dem Jahre 2000 existiert der Verein Allgäuer Kräuterland. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Landwirtschaftsamtes Kempten, eines beauftragten Tourismusbetriebes und den Allgäuer Kräuterlandhöfen. Der Verein hat sich auf die Fahnen geschrieben, altes Brauchtum zu fördern und das Wissen rund um die heimischen Wildkräuter nicht untergehen zu lassen. 

Die Standorte der Pflanzen müssen erhalten werden. Gleichzeitig geht es darum, den Umgang mit Kräutern zu vermitteln und zu vertiefen. Damit sieht sich das Allgäuer Kräuterland als eine Institution, welche dem Wohlergehen von Menschen und Natur dient. 

Von den Kräutern lernen

Zahlreiche interessante Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Verschiedene Referenten entführen in das Reich der Pflanzen und vermitteln ein umfangreiches Basiswissen. Dieses sensibilisiert dahingehend, bei den zahlreichen sommerlichen Aktivitäten im Freien, die das Allgäu bietet, auch die Pflanzen am Wegesrand wahrzunehmen und deren Bedeutung zu erkennen. 

Die Teilnehmer werden über die Geschichte und den botanischen Ursprung der Pflanzen informiert und lernen gleichzeitig die kulinarische Bedeutung und Verwendung als Heilpflanze kennen und schätzen. Brennnessel, Giersch oder Schafgarbe sind seit Jahrtausenden im Allgäu heimisch. Die Heilwirkung ist den wenigsten Menschen heute noch bekannt. Wir haben mit Ralf Kastner von www.arzneimittelfakten.de gesprochen. Dieser verweist auf die Wirkung von Schafgarbe bei der Beschleunigung der Wundheilung. Die Alantwurzel nennt der Experte als wirksames Mittel bei Durchfall und Verdauungsbeschwerden. 

Auf der Webseite des Vereins werden die aktuellen Termine genannt. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Veranstaltungsort ist die Akademie für Traditionelles KräuterWissen in Weitnau. Das Hauptaugenmerk der diesjährig geplanten Veranstaltungen liegt auf Hagebutte, Frauenmantel oder Gänseblümchen. 

Wissen anwenden

Aus den heimischen Kräutern lassen sich vielfältige Naturarzneien herstellen. Die richtigen Wildkräuter können gesammelt und getrocknet einen aromatischen Teeaufguss ergeben. Frische Kräuter werden zu Pesto verarbeitet, es entstehen leckere Suppen oder ein schmackhafter Quark. 

Eine vom Allgäuer Kräuterland wiederentdeckte Tradition ist Oxymel. Diesbezüglich hat der Verein einen Workshop im Angebot. Die Naturarznei ist auch für Kinder geeignet und kommt ganz ohne Alkohol aus. Die Basis bilden Essig und Honig. Der Tinktur wird eine immunstärkende, wundheilende und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Auch die Verwendung als Hautpflegemittel lernen die Besucher des Kurses kennen.

Kräuterstammtisch Oberallgäu

In geselliger Runde Kräuterwissen austauschen, ist jeden ersten Dienstag im Monat im Katholischen Pfarrheim in Stein, unweit von Immenstadt möglich. Die Kräuterbegeisterten Frauen lassen damit eine alte Tradition wieder aufleben. Wer sich für essbare Wildpflanzen und Kräuteranwendungen interessiert, etwas darüber lernen will oder eigenes Wissen einbringen kann, ist herzlich eingeladen, die Zusammenkünfte mitzugestalten. Der Kräuterstammtisch beginnt um 19.30 Uhr. Aktuelle Termine können bei Melanie Stock-Rimmel unter der Telefonnummer: +49 8320 925781 erfragt werden.

Kräutermarkt in Vorderburg

Wer sich für das Thema Kräuter interessiert, der sollte sich auch unbedingt den alljährlichen Kräutermarkt in Vorderburg nicht entgehen lassen! Mit einer Vielzahl an erlesenen Kräutern, Pflanzen und lebendigen Schätzen aus der Natur lädt die Dorfgemeinschaft nach Vorderburg ein. Zudem wird Handwerkliches, Unterhaltung & Spaß, Speis & Trank in entspannter Atmosphäre geboten. 

Bildnachweis: Pixabay / congerdesign / https://pixabay.com/de/photos/kräutertee-kräuter-tee-minze-1410565 | Go Allgäu GmbH / Alois Scheuerl