Camping im Oberallgäu und Kleinwalsertal

Im südlichsten Landkreis von Deutschland und dem Kleinwalsertal im österreichischen Bundesland Vorarlberg lässt es sich einen wunderbaren Campingurlaub verbringen. Vor allem die atemberaubende Naturlandschaft der Voralpen verspricht schon auf den ersten Blick Erholung pur. In Kombination mit einem vielfältigen Angebot von Aktivitäten zu jeder Jahreszeit werden die schönsten Tage des Jahres in dieser Region zu einer unvergesslichen Erinnerung.
 

Das idyllische Oberallgäu

Die wunderschöne Alpenkulisse stets im Blick ist das Oberallgäu eine der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. In manchen Momenten scheint die Zeit einfach still zu stehen, wenn das Auge auf den sanften Tälern und den Berggipfeln ruht, die Kuhglocken auf den Weiden zu hören sind und die Sonne für angenehm warme Temperaturen sorgt. Gerade in den Sommermonaten herrscht hier eine unglaubliche Idylle, die den stressigen Alltag schnell vergessen lässt.

Diese wunderschöne Naturlandschaft eröffnet natürlich eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten: Das gut ausgebaute Netz an Wanderwegen lädt ein die Region auf Schusters Rappen zu erkunden. Radsportler finden Strecken, auf denen es sich genüsslich radeln lässt oder auf denen alternativ sportliche Herausforderungen gemeistert werden müssen. Im Grunde dürfte jeder Aktivurlauber auf seine Kosten kommen, denn mit Rafting, Reiten, Klettern und Golfen, Sommerrodeln, Wasserskifahren und Genusswanderungen herrscht eine unglaublich große Auswahl. 

Selbst in den Wintermonaten ist das Oberallgäu ein lohnendes Ziel für Campingurlauber. Skifahren auf gut präparierten Pisten und Langlauf in den verschneiten Wäldern sind denkbare Aktivitäten für die kalte Jahreszeit. Zudem lockt die 207 Meter hohe Heini-Klopfer Skiflugschanze in Oberstdorf, die insbesondere zur Vierschanzentournee im Fokus steht.

Camping im Oberallgäu

Neben den klassischen Hotelangeboten und Übernachtungen in Ferienhäusern ist Camping im Oberallgäu sehr beliebt. Inmitten der herrlichen Naturlandschaft lassen sich erholsame Tage verbringen. Die schöne Lage der Campingplätze, die mit einer modernen Ausstattung und einem umfangreichen Angebot locken, ist sicherlich ein großes Plus.

Das Rubi Camp in Oberstdorf 

Ein Tipp für Camper ist definitiv das Rubi Camp in Oberstdorf mit seinen 100 Standplätzen. Umrahmt von der schönen Alpenkulisse kann das Zelt oder das Wohnmobil auf einem ebenen Wiesengelände am Ufer eines kleines Gebirgsbaches auf- beziehungsweise abgestellt werden. Bis zur Ortschaft ist es nur ein Katzensprung, sodass die kulinarische Versorgung problemlos gesichert ist. Von hier aus lässt sich wunderbar die gesamte Region Oberallgäu und natürlich Oberstdorf selbst erkunden. Im ganzjährig geöffneten Rubi Camp ist man natürlich auch auf Wintercamper vorbereitet: Ein Skitrockenraum und die Anbindung mittels Skibus zu den Strecken reihen sich in den ohnehin sehr umfassenden Service ein.

International Grüntensee Camping

Der familienfreundliche Platz am Grüntensee ist wirklich schön gelegen. Der kleine Strand und die Liegewiese am See werden ab den ersten warmen Sonnenstrahlen gerne in Anspruch genommen. Mit seinen 180 Standplätzen und zehn Mietunterkünften bietet er ein breites Spektrum, zu dem sich auch ein Kinderspielplatz, ein Bootsverleih, ein kleiner Kiosk zum Einkaufen und ein Fitnessraum gesellen. Das International Grüntensee Camping ist auch im Winter eine denkbare Option für Skisportler. Camping Vorderboden hinterlässt Eindruck bei den Campern

Camping im Kleinwalsertal

Eine lohnende Alternative ist das Camping im Kleinwalsertal im österreichischen Bundesland Vorarlberg. In einer Höhenlage von 1.100 bis 1.250 Meter am Nordrand der Alpen ist das Tal auf die vier Dörfer Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad aufgeteilt. Nur über eine einzige kurvenreiche Straße von Bayern aus erreichbar, eignet sich das Kleinwalsertal perfekt für einen Campingurlaub. Die beeindruckende Alpenlandschaft zu Fuß oder per Rad erkunden, die Gipfel erklimmen oder die kulinarischen Köstlichkeiten des Tals genießen – die Vielfalt kennt auch hier kaum Grenzen. Gleich mehrere Campingplätze laden in der Region zum Übernachten ein. Sie stehen für umfassenden Service und eine sehr idyllische Lage in den Alpen.

Camping Vorderboden

Camping Vorderboden mit seinen 80 Standplätzen begrüßt seine Gäste in einem sehr familiären Umfeld mit einem wunderschönen Blick auf die Berglandschaft. Direkt am Bach Breitach gelegen, punktet der Campingplatz mit sehr viel Ruhe und Grün. Camper haben eine sehr hohe Meinung vom Camping Vorderboden, denn bei den Bewertungen auf Pincamp erhält der Platz 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Camping Jochum und Campingplatz Zwerwald

Zwei Alternativen im Kleinwalsertal sind Camping Jochum und der Campingplatz Zwerwald in Riezlern. Mit 35 beziehungsweise 60 Standplätzen sind sie von der Größe her überschaubar, aber gerade die Ruhe und die beschauliche Atmosphäre können klare Pluspunkte für Camper sein. Als Ausgangspunkt für Aktivitäten in die herrliche Umgebung eignen sich beide Campingplätze perfekt. Ein Vorteil ist dabei sicherlich die kostenlose Nutzung von Bussen im Kleinwalsertal, die in der Kurtaxe inbegriffen ist. 

Das Oberallgäu und das Kleinwalsertal sind ausgezeichnete Ziele für einen Campingurlaub. Vor allem die schöne Naturlandschaft und die Vielzahl der Aktivitäten zeichnen sich verantwortlich für sehr erholsame Tage.